Das sind Laura, Jannis, Anton und Kim. 


Sie besuchen mich einzeln einmal im Monat und lassen sich portraitieren. Ein Jahr lang, seit Januar 2021.


Aber bevor ich in den Sucher gucke, finden wir ein

Gespräch. Und reden erstmal. Über ihre Arbeit, den

Bachelor, die Beziehung, die Pandemie.

Aber, logisch, das ist nicht alles. Denn zwischen den Eckdaten gibt´s ja immer auch viele andere Sachen, die gerade wichtig sind.


Die Gespräche zeichne ich auf, die Bilder entstehen analog. Mit einer Kamera, bei der man von oben hinunter in einen Schachtsucher guckt. Also verbeu-ge ich mich bei jedem Klick, wenn ich versuche, das, was ich gerade gehört habe, in Bilder zu übersetzen. Und Müdigkeit, Euphorie, Gelassenheit, Langeweile, Pose und Veränderung, Empörung oder was auch immer gerade dran ist, auf dem Film landen.


Mehr Konzept und Information kann ich Ihnen aber für den Moment leider nicht bieten. Weil die Serie

einer Idee folgt, die sich auch mal verändern kann.

So wird Monat für Monat überlegt, wie es im drauf Folgenden weitergeht.


Hier unten auf der Seite gibt´s also monatlich neue Bilder zu sehen.


Gefördert wird die Serie durch ein Arbeitsstipendium der VG-Bild











Anton im Februar
Laura im Februar
Jannis im Februar
Laura im Februar

FEBRUAR

Laura April 01 (6)
Jannis April
Kim im April
Anton im April
Laura im April
Jannis im April
Kim im April
Anton im April

APRIL