Newer    Older
  • Newer

    Beethoven

    Dafür, dass so viele Menschen die Stadt verlassen haben, gibt es erstaunlich viele Kinder. Am Sonntag im Kulturzentrum höre ich einige von ihnen singen und gehe hinein. Eine schwere Tür öffnet sich leicht, hinter ihr ein riesiger dunkler Saal. Vollbesetzt mit Eltern, Großeltern, Kindern und Enkeln. Zuerst ein Chor, dann eine Tanzchoreographie, später ein Kind, allein am Klavier. Drüber hängen Luftballons. Einem der jungen Pianisten werde ich

    am folgenden Tag noch einmal in einer Kinder-Musikschule unten am Fluss begegnen - ein altes Haus, in welchem Bauarbeiter mit Zementsäcken herumlaufen und Wände klangstark erneuern. Dazwischen Kinder an Klavieren und zwei Lehrerinnen, die sich musikalisch streng und gleichzeitig mütterlich sorgsam um ihre 10 Schülerinnen und den Schüler kümmern. Der Junge spielt Beethoven, ich mache ein Foto. „Klick“ im Rhythmus, um sein Spiel nicht zu stören.

    Older

More from Gondeln in Tschiatura